29
Sep

Die perfekte Halloween Deko

Besonders zu einem Anlass wie Halloween ist eine gute Dekoration für eine Party unerlässlich. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick und Fantasie lässt sich eine wunderschöne Dekoration für wenig Geld und in kurzer Zeit zusammenstellen.

ANZEIGE

Geister

Natürlich dürfen bei einer Halloween Dekoration Geister nicht fehlen. Dazu können Sie einfach einen alten, weißen Kopfkissenbezug an den Nähten auftrennen, bis zwei gleichgroße Quadrate aus Stoff entstehen. Dann nehmen Sie zwei Luftballons und blasen sie ungefähr zur Hälfte auf. Anschließen das Stoffstück über den Ballon legen und darunter den restlichen Stoff mit einem Band zusammenbinden. Den Geisterkopf können Sie je nach Laune mit einem lustigen Grinsen oder einem schaurigen Gesicht bemalen und anschließend an einem Faden aufhängen.

Fledermäuse

Auch Fledermäuse gehören selbstverständlich zu Halloween. Sie lassen sich ganz leicht aus schwarzer Pappe ausschneiden und mit einem weißen Buntstift bemalen. Schneller geht es, wenn Sie sich eine Schablone basteln und die Form einfach mehrmals auf die Pappe übertragen. In der Mitte der Fledermaus einen Faden durchstechen und schon können Sie die kleinen Luftkünstler an der Decke aufhängen.

Grabstein

Im Baumarkt bekommen Sie preisgünstig eine Styroporplatte. Von dieser schneiden Sie einfach die beiden oberen Ecken rund ab und malen das Styropor anschließend hellgrau an. Dann mit schwarzer Farbe einen Namen, ein Geburts- und ein Todesdatum oder die englische Abkürzung „R.I.P.“ aufmalen und schon haben Sie einen gruseligen Grabstein. Besonders echt sieht er aus, wenn Sie mit Klebstoff am unteren Rand Moosgummi oder frisches Moos ankleben.

ANZEIGE

Kürbisse

Bei einem Abstecher in die Obstabteilung im Supermarkt oder zu einem Bauern können Sie kostengünstig Kürbisse erwerben. Denen schneiden Sie anschließend den Deckel ab und höhlen Sie gründlich aus, so dass eine ca. 3 cm dicke Wand stehen bleibt. Das Fruchtfleisch des Kürbis können Sie ja nach Sorte aufbewahren und daraus für die Gäste eine leckere Kürbissuppe kochen. Den Kürbis können Sie im Anschluss mit einem Messer verzieren. Auch hier können Sie entweder eine lustige Fratze oder ein schauriges Lachen hinein schnitzen. Zum Schluss noch eine Kerze hineinstellen, anzünden und den Deckel wieder aufsetzen.

Schaurige Beleuchtung

Wenn Sie noch schwarzen Stoff oder dunkle Decken finden, dann können Sie einige Möbel damit abdecken, so dass der Raum dunkler aussieht. Über Lampen lassen sich dünne Stofftücher legen, was das Licht dimmt und eine schaurige Atmosphäre schafft (Vorsicht Feuergefahr! Prüfen Sie vorher, wie heiß die Lampe wird). In vielen Billigläden gibt es in der Zeit vor Halloween günstige Lichterketten, mit denen Sie den Raum zusätzlich ausleuchten können. Alternativ eignen sich auch Grabkerzen aus der Drogerie. Hier sollten Sie einen Blick auf die Verpackung werfen, denn nicht alle Grabkerzen sind für die Verwendung in Innenräumen geeignet.

Wenn ihr noch mehr Dekorationsideen für eine schaurig-schöne Halloweenparty habt, freuen wir uns über einen Kommentar!

ANZEIGE
 
 

5 Kommentare zu “Die perfekte Halloween Deko”

  1. Markus Müller Says:

    Da war jemand super kreativ. Habe sowieso noch einige Deko-Ideen für meine Halloween-Party gesucht. Ich denke ich werde die Eine oder Andere Idee von euch umsetzen. Es gibt zwar auch super tolle Deko-Artikel im Netz aber noch ein paar eigene Bastelideen dürfen natürlich nicht fehlen. Danke und liebe Grüße

    Markus

  2. Experte für Wandtattoos Says:

    Ergänzen möchte ich, dass sich sicherlich auch Wandtattoos gut zur Dekoration eignen. Es gibt Anbieter, die individuelle Motive in Auftrag nehmen bzw. ggf. sogar zu Halloween passende Motive im Angebot haben.

  3. Ann-Kathrin Müller Says:

    Kunstspinnennetzte
    Nebemaschine kommt immer super an
    Folgescheuchen oder ähnliches
    🙂 😉 😀

  4. Tini Says:

    Hallo Leute! Wir möchten dieses Jahr auch einiges selber basteln. Fertig haben wir bereits einen Leichensack und einen Sarg.
    Leichensack ist ganz einfach: Einen alten Kleidersack mit Zeitungspapier ausstopfen und dann einen Gruselkopf (gibts im Internet zu kaufen) hinein stecken. Den Sack ein bisschen offen lassen, sodass der Kopf raus schaut.
    Den Sarg haben wir ganz einfach aus Holz zusammen gestellt. Ich möchte aber eigentlich eine „Leiche“ rein legen und dann das Ganze zu einem Tisch umfunktionieren. Also eine Plexiglasplatte drauf und Tischfüße drunter.
    Und wir machen heuer im Garten einen kleinen Friedhof. Also aus Styropor Grabsteine und aus altem Holz ein paar Kreuze, Grablichter davor und fertig. Vielleicht noch ein paar vertrocknete Pflanzen drauf.

  5. Mike Says:

    Grundsätzlich kann man sehr viel erreichen wenn man versucht den Raum auf „alt“ zu trimmen. Mit Spinnweben und den passenden Sinnen und alten Bettlaken oder Lumpengewebe kann man schon sehr viel Grusel-Atmosphäre mit einfachsten Mitteln verbreiten. Wer nicht so viel Ausgeben möchte um bereits fertige Halloween Deko zu kaufen (wie z. B. bei http://www.Gruselgruft.de), der findet hier auf diesen Seiten und auch bei den üblichen Verdächtigen wie. z. B. http://www.youtube.de sehr geniale Bastelanleitungen und Inspiration zum Basteln. Eine einfache Halloween-Girlande oder „Spinnennester“ aus gefüllten Luftballons lassen sich gerade mit Kindern kurzweilig sehr einfach selbst herstellen.

Traust Du Dich einen Kommentar zu hinterlassen?